Çiğ Köfte – «rohes Zerstampftes«

Köfte aus Lamm- oder Rindfleisch-Tatar

Ob Groß oder Klein: Buletten oder Köfte lieben die meisten Fleisch-Tiger. Das ist in Deutschland genau so wie in der Türkei. Und hier wie dort, Buletten oder Köfte mit Fleisch – konnten sich früher nur Reiche leisten. Je ärmer die Leute waren, desto mehr Bulgur und weniger oder gar kein Fleisch wurde für die türkischen Buletten verwendet. Köfte galten einst als ein Festessen, so wie der berühmte Sonntags-Braten in deutschen Familien.

Dieses Çiğ Köfte-Rezept mit Lamm- oder Rinder-Tatar stammt aus Urfa (Südosttürkei). Feine Sache: Sie sind frei von Cholesterin. Die feurigen Gewürze sollen Bakterien abtöten und das Herz kräftigen. Çiğ Köfte ohne Fleisch sind besonders in den heißen Sommermonaten überall in der Türkei beliebt. Mein Rezept kannst du entweder mit Lamm- bzw. Rindfleisch-Tatar zubereiten oder du ersetzt das Fleisch einfach mit entsprechend viel Bulgur.

Çiğ Köfte ohne Fleisch schmeckt am besten mit frischen Yoghurt.

Çiğ Köfte aus Lamm- oder Rinder-Tatar

Zutaten für 5-6 Portionen

Zutaten:

4 Bio-Knoblauchzehen, geschält
50 g Paprikaflocken (Bul Biber), scharf
50 g *Isot Biber
*Isot Biber ist eine Spezialiät aus der südlichen Türkei mit einem süßlichen Duft nach Rosinen, einer leicht säuerlichen Geschmacksnote und langsam einsetzender Schärfe.
1 TL gemahlener Nelkenpfeffer (Piment)
1/2 Bund glatte Petersilie feingehackt
etwa 10 schlanke Frühlingszwiebeln, in kleine Röllchen schneiden
Saft einer 1/2 Bio-Zitrone
2x Zwiebeln, feingehackt
300 g Rindertartar (Schlachter Deines Vertrauens – Du kannst aber das Rindertartar entweder mit Lammtatar ersetzen oder ganz weglassen)
320 bzw. 620 g feiner Bio-Bulgur (solltest Du das Tatar weglassen, musst Du es mit entsprechend viel Bulgur ersetzen (plus 300 g Bulgur)
2 TL Salz
2 EL kaltgepresstes Olivenöl
2 EL Granatapfelkonzentrat
1 Kopf grüner Salat
1 Bund frische Minze

Das brauchst Du an Küchenutensilien

kleiner Plastikbeutel
kleiner Hammer
2-3 Schüsseln
1 ovale oder runde Platte zum Anrichten der Çiğ Köfte

Und so geht es:

  • Knoblauchzehen in einen Plastikbeutel geben und mit einem kleinem Hammer fein klopfen
  • Paprikaflocken (Pul Biber), Isot und Nelkenpfeffer in einer Schüssel im Wasser einweichen
  • Von den Frühlingszwiebeln nur das Grüne verwenden und in feine Ringe schneiden
  • Bulgur, Salz, Knoblauch und Zwiebeln gut vermischen. Die eingeweichten Gewürze dazugeben und etwa 30 Minuten Weiterkneten. Es ist wichtig, die Hände immer wieder mit einigen Tropfen Wasser zu befeuchten, weil der Bulgur die Flüssigkeit absorbieren muss
  • Nach etwa 30 Min. die glatte Petersilie und Frühlingszwiebeln dazugeben und weiterkneten
  • Granatapfelkonzentrat, Olivenöl und Zitronensaft dazugeben und Weiterkneten. Immer wieder die Hände mit Wasser befeuchten. Je länger Du knetest, um so besser können sich die Gewürze mit der Masse vermengen, die der Çiğ Köfte zu einem unvergleichbaren Geschmack verhelfen
  • Am Ende noch einmal abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen
  • Eine Handvoll der Masse in der Faust zu einem kleinen ovalen Kloß formen. Mit der anderen Faust drückst du sanft auf den ersten Klos. Deine Fingerabdrücke dienen als Muster für die Çiğ Köfte.
  • Eine Platte mit Salatblättern und Minz-Stengel herrichten und die Köfte darauf anrichten. Sie werden mit etwas Minze in je ein Salatblatt gewickelt und von Hand gegessen. Dazu wird Fladenbrot gegessen und Rakı getrunken.

AFİYET OLSUN – GUTEN APPETIT!


2 Shares

Schreibe einen Kommentar

Übersetzen »
2 Shares
Teilen
Pin2